Startseite

Forum- Modepüppchen, das Modespiel für Mädchen!

Seiten : 1 2

#1 Am 28.05.2018 um 01.06 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Liebe Modepüppchen,

es kommen immer wieder Fragen auf die uns brennend interessieren. Doch damit bestimmte Threads nicht von ihren eigentlichen Themen abschweifen wird nun dieser Thread eingerichtet.
Da viele Fragen mit Tipps und Ratschlägen bzw mit Informationen voll gestopft werden die eher zum Thema Gesundheit passen.

Hier können alle ihre ganz bestimmten Fragen stellen und Antworten dazu geben oder bestimmte Themen vorstellen über die wir dann "fachsimpeln" können.
Alle dürfen sie ihre Meinung und Wissen mit anderen teilen.

Doch damit es auch hier rund läuft bitte ich um das einhalten der allgemeinen Foren Regeln!

Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung, aber bleibt immer beim Thema und schweift nicht all zu sehr davon ab und bleibt korrekt! Ihr wisst nie welche Bildungsgänge/Ausbildungen/Studium der andere gemacht hat
Wichtig! Es gibt viele verschiedene Plattformen und davon sind viele für jeden frei zugänglich, das heißt jeder kann etwas schreiben. Vieles davon ist richtig ABER es sind dann immer auch viele falsche Fakten dabei oder Fakten werden gar nicht erst genannt.
Auch ein Dr. Google, Wikipedia oder der Gleichen geben nicht immer die richtigen Informationen! Seit euch dessen bitte bewusst und fragt lieber noch einmal nach.



Zu manch einer einfachen Frage kann man schnell auch mal eine schwierige Antwort dazu finden. Sollte man sich nicht sicher sein sollte immer ein Fachmann aufgesucht werden der einem die nötigen Infos geben kann!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Cibelia hat geschrieben:

Schneller braun wird man ohne Sonnencreme, dann muss man nur die Haut langsam dran gerwöhnen und nicht so lange in der Sonne bleiben. Nur hat man dann das gleiche Resutat in wesentlich kürzerer Zeit. Die Chemialien in Sonnencremes sind leider auch sehr schädlich und hautkrebsfördernd. Man kann die Haut sehr gut mit inneren Antioxidantien vor Sonnenschäden schützen und man kann länger in der Sonne bleiben. Ein weiterer Vorteil: Man bildet mehr Vitamin D. Sonnencremes unterbinden die Vitamin D Produktion, das trägt dazu bei, dass die meisten Leute einen Vitamin D Mangel haben, UND Vitamin D schützt auch wiederum vor Hautkrebs (und Krebs allgemein). Bei Vitamin D Mangel hat man ein stark erhöhtes Krebsrisiko, und es ist auch sehr wichtig fürs Gehirn, die Stimmung, Konzentrationsfähigkeit, die allgemeine Leistungsfähigkeit, gegen Depressionen und gegen Infektionsanfälligkeit, die meisten Leute kriegen wahrscheinlich nur Grippe und Erkältungen aufgrund von Vitamin D Mangel. Bei Kindern halbiert sich die Grippehäufigkeit, wenn sie nur 1000 I.E. Vitamin D pro Tag kriegen, was nicht viel ist. Bei Erwachsenen gibt's auch Studien dazu.

Sayuri32 hat geschrieben:

Ich würde sehr gerne mal genauer wissen woher du diese Informationen hast.

Es stimmt zwar das z.B. Sonnencreme viel Vitamin D schluckt aber wir bilden dies ja nicht nur über die Sonnenbestrahlung. Vitamin D wird ja durch Calcium + Sonne gebildet. Da liegt dann schon eher der Hund begraben.
Wenn Menschen an Vitamin D Mangel leiden ist es meist auf ihre falsche Ernährung zurück zu führen, da das Vitamin nicht in den Blutkreislauf gelangen kann.
Jetzt ist der Einwand von dir natürlich nicht ganz falsch gewesen. Ärzte raten uns dazu ein Sonnenbad zu nehmen und je mehr Haut wir zeigen umso besser, aber maximal auch nur 30 Minuten. Wieso wohl? Weil wir unsere Umwelt so toll zugesetzt haben das die Ozonschicht sehr dünn geworden ist und die Bestrahlung der Sonne unserer Haut stärker zusetzt als wie noch vor 30 Jahren. Da wir uns mit dem Alter unsere Gewohnheiten verändern kann da auch keine Gewöhnung statt finden auch nicht das man dann schneller braun wird.
Würden außerdem alle Sonncremes Hautkrebsfördernd sein wäre die halbe Bevölkerung dem entsprechend an Krebs erkrankt.
Für mich sieht diese Information so aus das Medizinische Konzerne ihre Vitamin D Produkte besser an den Mann bekommen wollen. Ärzte warnen doch nicht schön seit Jahren davor.

Was die Grippehäufigkeit angeht, da bin ich erst recht skeptisch. Es ist nicht allein Vitamin D was der menschliche Körper dafür braucht, sondern noch viele andere Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe.

Ich rate da eher einen Hautarzt aufsuchen der dann den Hauttyp bestimmen kann. Und dieser kann noch viel bessere und nützlichere Tipps und Informationen zu dem Thema Sonnenbad geben.

Cibelia hat geschrieben:

Das war ein Tipp von mir, da kann sich jeder selber drüber informieren, man braucht ja nur Grippe Studien Vitamin D googeln oder Sonnencremes Hautkrebs, und es gibt ne Menge Webseiten, wo man sich über Vitamin D informieren kann.
Ich möchte jetzt ungerne ne lange Diskussion darüber führen oder alle meine Ausagen mit in und Studien belegen und denke auch nicht, das das hier gut ankommt. Ich bin auch kein medizinischer Konzern.  /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/roll.png

Allerdings ist falsch, dass Vitamin D durch Calcium und Sonne gebidet wird, es wird nur durch die Sonne gebildet. Dass Mangel durch falsche Ernährung kommt, ist auch falsch. Man nimmt es auch durch die Nahrung auf, aber das ist ein viel zu geringer Anteil. Und dass die halbe Bevölkerung Krebs hätte, wenn Sonnencremes Krebserregend wären, ist einfach nur Quatsch, sorry, aber die Aussage könnte man dann ja bei jedem krebserregenden Stoff machen...
Dazu aber trotzdem mal: "In Deutschland ist die Zahl der Hautkrebsdiagnosen allein zwischen 2005 und 2012 um etwa 70 Prozent gestiegen, heißt es in einem Report der Barmer Ersatzkasse." (die Welt)
Es gibt Studien, nach denen Sonne und Vitamin D sogar vor Hautkrebs SCHÜTZEN (nicht zu viel natürlich). Wenn man dann Sonnenschutz benutzt um sich vor Krebs zu schützen, und die Sonnencreme ist krebserregend, und blockiert auch noch den Krebsschutz durch Sonne und Vitamin D Bildung, macht das dann ja keinen Sinn, bzw. erreicht das Gegenteil, und das will man ja wohl nicht...
Hier ist auch ne sehr gute Info darüber - z.B. blockieren CHEMISCHE Sonnencremes oft hauptsächlich die UVB-Stahlen, die für die Vitamin D Bildung notwendig sind, aber NICHT die viel schädlicheren UVA-Strahlen! (Da sind wohl auch reflektierende Sonnencremes besser):
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/sonnencreme-risiko-ia.html

Ein Zitat daraus:
"Seit Beginn der Vermarktung von Sonnenschutzmitteln steigt die Hautkrebsrate. Wie kann das sein, fragen Sie sich? Laut Studien sind nicht die UVB-Strahlen für Hautkrebs verantwortlich, sondern die tief in die Hautschichten eindringenden UVA-Strahlen. Tests bestätigen, dass drei von fünf Sonnencremes keinen angemessenen Schutz vor potentiell krebserregenden UVA-Strahlen bieten.

Während Hersteller also seit Jahrzehnten Sonnencremes mit UVB-Blockern auf den Markt bringen und Konsumenten sich in Sicherheit wiegen, sorgen UVA-Strahlen für Langzeitschäden. Indem die meisten Sonnencremes UVB-Strahlen blockieren, sinkt zugleich das Vitamin D-Level im Blut um 97 bis 99 Prozent. Ein Vitamin-D-Mangel soll wiederum bestimmte Krebsarten fördern."

Mit der Grippehäufigkeit das stimmt, aber durch Studien UND eigene Erfahrung denke ich, dass es der größte Faktor ist. Ich kriege seit Jahren keine Grippe oder Erkältung mehr, seit ich einen ausreichenden Vitamin-D Spiegel habe, davor hab ich es ständig gehabt.

Ich hab ja auch nicht geschrieben, dass man ohne Sonnenschutz ewig in der Sonne brutzeln sollte. Das machen die meisten doch aber nur um braun zu werden, und das geht eben schneller wenn man es ohne Schutz macht, erst kurz, dann immer länger, die Haut gewöhnt sich ziemlich schnell daran. Dass wenn man älter ist, keine Gewöhnung mehr stattfinden kann, ist auch falsch, da möchte ich mal wissen, woher du diese Information hast oder auch deine anderen Behauptungen.
Wenn man gerne länger in der Sonne sein möchte, sollte man natürlich einen Schutz nehmen, es gibt auch Sonnenschutzmittel ohne Chemialien mit reflektierenden Partikeln (z.b. Zinkoxid), die sind dann wohl eher zu empfehlen.

Ärzte warnen vor Vitamin D? Das ist so eine pauschale Falschaussage, wenn man zu wenig in der Sonne ist, sollte man ergänzend Vitamin D einnehmem, dafür gibt's auch den offiziellen Bedarfswert von der DGE. Ich höre häufig von Leuten, wo die Ärzte bei denen Vitamin D Mangel festgestellt haben, und Vitamin D Einnahme verordnet haben, meine (mehrere) Ärzte ebenso, und sie sagen alle, dass fast jeder oder sogar JEDER ihrer Patienten Vitamin D Mangel hat. (Und laut Studien 50-90% der Deutschen)
Das dazu.

Und wenn man Vitamin D Mangel hat, hat es viele z.T. schwerste gesundheitliche Konsequenzen, und dafür gibt es die klare schumedizinische Indikation, den zu beheben, dafür gibt's auch ein verschreibbares Medikament.

Sayuri32 hat geschrieben:

Ich hab mich falsch ausgedrückt... Ärzte warnen nicht vor Vitamin D sondern vor zu langen Sonnenbäder. Sorry für die Verwirrung.

Natürlich wird Vitamin D gebildet durch die richtige Ernährung + Sonne. Im fetten Fisch z.B. ist reichlich Calcium enthalten was dem ganzen fördert wenn man ein Sonnenbad genießt. Du hast schon recht, es wird wenig dazu genommen, aber das Vitamin bzw das Fettlösliche Vitamin wird durch die Nahrung aufgenommen. Bei Google kann man unter Ernährung und Vitamin D dazu etwas finden. Davon mal abgesehen das ich Ernährungswissenschaft sowohl in meiner Ausbildung zur Gymnastiklehrerin als auch in meiner Weiterbildung hatte und wir das Thema auch durchgenommen haben.

Wie ich aber bereits selbst geschrieben habe ist es am besten wenn man einen Hautarzt aufsucht.
Ich danke dir aber trozdem für deine Quellennachweise. Für mich macht es auch jetzt  wenig Sinn darüber weiter zu disskutieren, das seh ich genauso wie du.

Cibelia hat geschrieben:

Ach so, Okay. /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png

Durch Sonne bildet der Körper selber vitamin D, mit Nahrungsmitteln nimmt man es auf. Man müsste täglich 1 Kilo Fisch essen, um genug Vitamin D zu bekommen, also ohne ausreichend Sonne oder Nahrungsergänzung geht's nicht.

Dass Calcium bei der Bildung von Vitamin D hilft, hab ich noch nie gelesen, und da kann ich auch jetzt nichts zu finden, und ich habe mich intensiv mit dem Thema beschäftigt. Vitamin D hilft aber bei der Aufnahme von Calcium, hast du das vieleicht verwechselt? Im Fisch ist auch nicht besonders viel Calcium enhalten, laut Lebensmitteltabellen, wie ich eben nochmal geguckt habe, da sind eher Gemüse und Milchprodukte die Favoriten. Sogar Salami enthält mehr. Sorry, dass ich dich so oft korrigieren muss. /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png

Zum Thema Vitamin D gibt es leider sehr viele und gezielte Fehlinformationen, besonders in den Massenmedien (Fernsehen, Printmedien bzw. große kommerzielle Webseiten). Sehr gute Webseiten dazu sind z.B. https://www.vitamindcouncil.org/ und Vitamindelta.de

Noch zum Krebsschutz von Vitamin D (weil ich es so wichtig finde, und als Benefit zum Sonnen ohne Sonnencreme /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png) - Nach einer Studie hat man bei einem starken Mangel im Vergleich zu einem sehr guten Wert ein 800% erhöhtes Krebsrisiko!


Laut einer weiteren Studie (grad gefunden als ich das andere wiederfinden wollte) können ausreichend hohe Vitamin D Werte das Brustkrebsrisiko zu 95% vermindern:
http://healthyprotocols.com/2_breast.htm

Sayuri32 hat geschrieben:

Ja und nein... ich hab meine Sachen dazu noch einmal durchgelesen. Und Vitamin D alleine so hilft nicht bei der Aufnahme von Calcium, hier irrst du dich leider.
Es ist wenn dann Vitamin D3 und das sollte man schon unterscheiden, denn es ist auch das Vitamin D3 = auch genannt als Cholecalciferol = in der Haut 7-Dehydrocholesterol was noch nicht einmal ein richtiges Vitamin ist sondern eher als ein Secosteoriden (also fettlösliches Vitamin) gehört.

Mein Fehler lag darin nicht zu schreiben das Vitamin D die Regulierung beim Calcium mit hilft sondern Vitamin D3. Und unser Fehler war, das wir der ganzen Zeit nur von Vitamin D geschrieben haben.

Das kann man nun drehen und wenden wie man will, es ist wenn dann Vitamin D3 und nicht Vitamin D. Das Vitamin D wird im Blutkreislauf aufgelöst und das dadurch entstehende Vitamin D3 ist es was wir benötigen. Ziemlich verworren ist die ganze Geschichte.

Wenn der menschliche Körper also nur durch die Sonnenstrahlung das zu sich nehmen würde, dann wären damals die Seefahrer an kein Skorbut erkrankt und Kinder würden heut zu tage nicht an Rachitis erkranken. Die Ernährung spielt hier eine genauso wichtige Rolle wie die Sonnenbestrahlung. So ist das nun mal und ich finde diese Diskussion damit als umfangreich beendet.

Weil diese Diskussion so langsam hier nicht mehr rein passt überlegen ich mir ein Gesundheitsthread zu eröffnen /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/wink.png /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/tongue.png

Cibelia hat geschrieben:

Vitamin D ist nur der Oberbegriff, es gibt Vitamin D3 und Vitamin D2, welche beide im Prinzip die gleiche Wirkung haben, wobei D2 nicht so effektiv und vorteilhaft ist. Ausreichende Blutspiegel von Vitamin D sind NOTWENDIG für die regelrechte Aufnahme von Calcium aus dem Darm. Bei Vitamin D Mangel ist die Aufnahme von Calcium vermindert.



Jetzt schreibst du, Vitamin D hilft bei der Regulierung von Calcium, das gleiche hab ich ja auch gesagt, nur vorher hast du gesagt, dass Calcium die Aufnahme von Vitamin D fördert. ("Natürlich wird Vitamin D gebildet durch die richtige Ernährung + Sonne. Im fetten Fisch z.B. ist reichlich Calcium enthalten was dem ganzen fördert wenn man ein Sonnenbad genießt.") - Oder hast du das anders gemeint?

Das mit Cholecalciferol ist mir bekannt, Vitamin D (aktives) ist eigentlich eher ein Hormon, das Vitamin D als Vorstufe ein Prohormon.



Skorbut hat überhaupt nichts mit Vitamin D zu tun, es ist eine Vitamin-C-Mangelkrankheit! Dafür dass du auf deine Ernährungswissenschaftlichen Kenntnisse hinweist, schreibst du ganz schön viel falsche Sachen. Mach doch bitte erstmal deine Hausaufgaben, bevor du noch mehr falsche Aussagen in die Welt setzt....weisst du, ich habe es nicht offiziell gelernt, aber ich weiß, was ich schreibe. Sorry, es ist nicht böse gemeint, aber ich habe keine Lust, ständig gegen falsche Behauptungen anzuschreiben.

"Wenn der menschliche Körper also nur durch die Sonnenstrahlung das zu sich nehmen würde," - Hab ich nie behauptet.
"...dann wären damals die Seefahrer an kein Skorbut erkrankt und Kinder würden heut zu tage nicht an Rachitis erkranken."
Doch, nämlich wenn sie zu wenig Sonne kriegen. Und genau das ist auch häufig der Fall, weil eben in der Nahrung viel zu wenig ist, deswegen kriegen Babys und Kinder ja auch Vitamin D Tabletten oder früher sogar sehr hochdosierte Spritzen!

Von mir aus kann die Disssion auch gerne beendet sein, nur möchte ich es ungerne so stehen lassen, wenn du falsche Sachen schreibst, bzw. sagst, dass ich etwas falsches geschrieben habe, das aber richtig ist.

Sayuri32 hat geschrieben:

(...)

Doch kurz vor weg... Skorbut ist eine allgemeine Vitaminmangel Erkrankung /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/wink.png
Doch ich hoffe im neuen Thread auf interessantere Themen zu kommen, die man eventuell nicht mit Hilfe von Dr.Google & Co. erklären kann.

Cibelia hat geschrieben:

Sayuri...warum überprüfst du nicht mal deine Meinung, wenn ich dir schon schreibe, dass es falsch ist?  /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/roll.png
Skorbut ist eine reine Vitamin-C-Mangelerkrankung.

"Definition

Skorbut ist eine durch schweren Mangel an Vitamin C (Ascorbinsäure) hervorgerufene Erkrankung, die zu den so genannten Hypo- bzw. Avitaminosen zählt. Bei Säuglingen wird der Skorbut als Möller-Barlow-Krankheit oder Möller-Barlow-Syndrom bezeichnet.

    ICD-10 Code: E54"

Quelle: http://flexikon.doccheck.com/de/Skorbut

Der ICD 10 ist ein international gesetzlich verbindliches Krankheitsregister, von der WHO herausgegeben, also sollte diese Information wohl über jeden Zweifel erhaben sein!  /modules/forum/img/smilies/bimbo/gros-sourire.gif


Da sind wir stehen geblieben...

Ja, der Skorbut ist eine schwere Erkrankung die von diesen Mängeln ausgeht aber die Erkrankung beginnt bei Vitamin C Mangel und führt dazu das die Mängel sich auf alle anderen Vitamine ausbreitet. Daher ist meine Behauptung nicht im geringsten falsch wenn ich schreibe das Skorbut eine allgemeine Vitaminmangel Erkrankung ist.
Da ich bei meinen Eltern übers Wochenende war und meine Mutter selbst eine vollausgelernte Opeartions Fachschwester ist und so einige Bücher im Besitz hat die ich nutzen darf, sollte ich in der Lage gewesen sein sie zum einen zu fragen und zum anderen selbst nach zu lesen.
Das mir gerade versucht wird zu unterstellen das meine Meinung falsch wär, obwohl ich es selbst gelernt habe und in der Familie jemand Fachwissen besitzt...*hüstel* ist etwas gewagt. Das würde bedeuten das mehrere Personen all die Jahre über etwas falsches gelernt hätten!
Davon mal abgesehen, wenn man sich die Beiträge genau durchliest hab ich in vielen Punkten recht gegeben und meine Infos dazu gepackt. Das würde wenn dann bedeuten das alles, was bis jetzt geschrieben wurde, falsch wär! Und damit mein ich wirklich alles...

Entweder wir schreiben sachlich nun weiter oder aber wir beenden diese Diskussion jetzt damit. Wäre nur schade drum, weil wir gerade von Sonnenbrand direkt mit einem schönen Übergang von Skorbut zum nächsten Thema gekommen sind.
Wir beide sind doch zwei Erwachsene die eine gewisse Forbildfunktion haben sollten /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/wink.png


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#2 Am 29.05.2018 um 08.30 Uhr

Herzensbrecherin
Cibelia
Nach neunhundert Jahren Leben kostete er den Himmel.
Nachrichten: 9 856

Sorry, aber das ist einfach nur Unsinn. Scorbut ist einzig und alein die Folge von Vitamin-C-Mangel, die Symptome und Folgen entstehen nur durch Vitamin C Mangel, und es verschwindet wieder, wenn man Vitamin C gibt. Das einzige was hier gewagt ist, deine Mutter als Quelle anzuführen, als Beweis, dass deine Behauptung über jeden Zweifel erhaben ist, was leider sehr unglaubwürdig wirkt, und den eindruck macht, als ob du das nur anführst, weil du nicht unrecht haben willst. Das wäre aber sehr unethisch, deswegen falsche Informationen in die Welt zu setzen. Wenn du nicht unglaubwürdig sein willst, solltest du Quellen anführen, die man überprüfen kann, nur du wirst im ganzen Internet keinen Beleg für deine Behauptung finden, weil es einfach nur purer Blödsinn ist.

Dass du das mal angeblich irgendwo gelernt hast oder jemand Krankenschwester ist, heißt nicht, dass man nicht falsch liegen kann, und du solltest dich mit sowas auch nicht über andere stellen, zumal du auch schon andere falsche Sachen behauptet hast, das zeigt ja schon, dass dein Wissen nicht kompetent ist. Man kann auch kompetent sein, ohne etwas in einer offiziellen Ausbidung gelernt zu haben.
Der ICD 10 beruht auf anerkannten Erkenntnissen von Ärzten und Wissenschaftlern, und das steht wohl eine ganze Ecke höher als eine Krankenschwester oder irgendein Buch das sie hat.
Tja, es ist kein Problem Sachen falsch zu lernen, selbst Professoren können sich irren, und selbst Lehrbücher sind voller Fehler!
Ich kenne mich mit solchen Sachen sehr gut aus, weil ich es eben auch gelernt habe, und zwar weit über das hinaus, was jemand mal im Fach Ernährungswissenschaften oder eine Krankenschwester lernt, und habe auch schon von Ärzten Bewunderung dafür erhalten und Ernährungsfachleute wiederlegt, z.B. hat mal eine im Vortrag erzählt, dass Tee kein Koffein enthält, sondern Teein, aber Teein ist Koffein, das wollte sie mir nicht glauben, aber hat es dann nachgelesen in einem ihrer Fachbücher und musste mir recht geben. Also solltest du dich mal nicht so überheblich mit deinem Wissen hinstellen, dass sich ja zudem schon als fehlerhaft werwiesen hat.

Die einzige die hier unsachlich ist, bist du, ICH habe seriöse Quellen angeführt, aber du versuchst jetzt dein Status als Mod zu benutzen um mich mal wieder abzurwürgen, damit ich dir nicht mehr wiedersprechen kann, weil du einfach nicht damit klarkommst, Unrecht zu haben. Das zeugt nicht grad von Erwachsenheit, wo du schon davon redest.

Letzte Änderung durch Cibelia (Am 29.05.2018 um 08.33 Uhr)


"Das Leben ist verrückt...und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste." (Stein und Flöte)

Offline

#3 Am 29.05.2018 um 18.50 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Weißt du was Cibelia, du hast recht und ich meine Ruhe. Doch wir haben beide recht, auch wenn es einer so hoch qualifizierten Frau wie dir nicht schmecken mag. Umso mehr wundert es mich das du daher den Ausmaß nicht erkennen willst, wenn eine Krankheit ausbricht was sie alles mit sich ziehen kann.
Skorbut tritt häufig als Mischform (z.B.Berberi) nämlich auf und wird nicht selten auch von Nachtblindheit begleitet. Das ist ein Mangel an Vitamin A.

Eine Sache möchte ich aber doch noch klar stellen, meine Mutter ist  sogar Fachkrankenschwester für den Operationsdienst und keine einfache Krankenschwester. Da gibt es Unterschiede.

Als ein kleiner Quellennachweis; Pschyrembel- Medizinisches Fachbuch.

Und bitte... das nächste mal konstruktiv bleiben und nicht persönlich werden.


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#4 Am 05.06.2018 um 08.46 Uhr

Herzensbrecherin
Cibelia
Nach neunhundert Jahren Leben kostete er den Himmel.
Nachrichten: 9 856

Na da lacht sich aber eine ins Fäustchen...
aber zu früh. /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png Du denkst wohl, ich habe keinen Zugang zum Pschyrembel.

Den Pschyrembel hab ganz zufällig sogar  selber, und da steht das nicht drin, jedenfalls nicht bei Skorbut und auch nicht, dass es eine allgemeine Vitaminmangelerkrankung ist oder dass es andere Vitaminmängel nach sich zieht. Tja, blöd gelaufen, oder?

Es stimmt zwar, aber nur weil es als Mischform auftreten kann, ist es noch lange keine allgemeine Vitaminmangelkrankheit, und Beri Beri ist schon gar nicht eine FOLGE von Skorbut, das ist schon wieder total falsch, sondern entsteht immer noch einzig und allein durch Vitamin C Mangel und wird auch durch Vitamin C geheilt, und so steht es auch im Pschyrembel, und dass es eben eine reine Vitamin-C Mangelkrankheit ist. Das hat ja nichts damit zu tun, dass man durch Vitaminmangelernährung auch noch Vitammin B1 Mangel haben kann.

Davon abgesehen, mal nebenbei bemerkt weiß ich sehr wohl, dass Krankheiten auch andere Krankheiten nach sich ziehen können, das hat hiermit nichts zu tun.

Und ob deine Mutter nun noch ne spezielle Fachschwester ist, spielt hier wohl kaum eine Rolle. Übrigens ist mein Cousin Arzt....also scheine ich wohl nach deiner Auffassung der Dinge die höhere Kompetenz zu besitzen /modules/forum/img/smilies/bimbo/bave.gif  (das wird langsam Kindergarten).

Mir wäre es auch echt peinlich, so auf deine oder deine Mutters Qualifikation hinzuweisen, da du schon mehrere falsche Sachen vom Stapel gelassen hat, mal um deine Erinnerung aufzufrischen, zuerst hast du behauptet, dass Skorbut durch Vitamin D Mangel kommt! Und dann noch zu schreiben es wäre gewagt und so auf deine tolle "Kompetenz" zu pochen... /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/roll.png

Nachtrag: Das hat nichts mit persönlich werden zu tun, wenn ich schreibe, dass du falsche Sachen behauptest.

Letzte Änderung durch Cibelia (Am 05.06.2018 um 12.23 Uhr)


"Das Leben ist verrückt...und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste." (Stein und Flöte)

Offline

#5 Am 05.06.2018 um 17.01 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Liebe Cibelia,

da häufig Mischformen von Skorbut auftreten ist Beriberi eine Art  davon und keine Folge, was ich auch nicht geschrieben habe. Beriberi ist davon mal abgesehen eine eigene Erkrankung die aber sehr viele gleiche Symptome aufweist wie Skorbut. Die Beziehung zwischen den beiden Krankheiten ist so eng mit einander verknüpft, das Beriberi immer im Zusammenhang mit Skorbut und umgekehrt genannt wird. Entweder schreibe ich so kompliziert das man es missversteht oder aber Beiträge werden gar nicht richtig durchgelesen.
Desweiteren hat es also sehr wohl etwas damit zu tun, wenn ich schreibe das sich alles aufeinander aufbaut. Dadurch wird es als allgemeiner Vitaminmangel bezeichnet. Außerdem hast du grad selbst geschrieben Vitaminmangelernährung... dadurch das der Körper Vitamin C benötigt um Skorbut zu bekämpfen, es aber nicht erhält, breitet sich diese Krankheit im Körper aus. Die Folge das noch mehr kaputt geht was dadurch zu weiteren Vitaminmängel anderer Vitamine herführt die dann dazu führen das z.B. man an der Nachtblindheit erkrankt und das kann passieren wenn man an Skorbut erkrankt ist. Bei einer Mischerkrankung z.B. Beriberi und Skorbut ist nicht nur Vitamin C was fehlt sondern auch Vitamin A.

Solche Art von Sätze kann und darf man wohl persönlich nehmen

Cibelia hat geschrieben:

(...)

Dass du das mal angeblich irgendwo gelernt hast oder jemand Krankenschwester ist, heißt nicht, dass man nicht falsch liegen kann, und du solltest dich mit sowas auch nicht über andere stellen, (...)

(...)aber du versuchst jetzt dein Status als Mod zu benutzen um mich mal wieder abzurwürgen, damit ich dir nicht mehr wiedersprechen kann, weil du einfach nicht damit klarkommst, Unrecht zu haben. Das zeugt nicht grad von Erwachsenheit, wo du schon davon redest.

... es zeugt davon jemanden in den Dreck zu ziehen, weil man mit konstruktiven Argumenten nichts erreicht weil etwas konstruktives zurück kommt. So kommen mir solche Sätze rüber.

Was die Berufsbezeichnung betrifft spielt es eine Rolle ob du sie als solche bezeichnest oder ob du sie degradierst zur Krankenschwester. Und immer noch hab ich sie nicht als Kompetenz mittel genannt sondern als Erklärung woher ich meine Informationen her habe. Bitte lass ein Text so stehen wie er gemeint ist und versuch nicht hier etwas anders darzustellen.
Hast du nicht geschrieben gehabt das auch Ärzte, Professoren usw sich irren können?
Dann ist dadurch deine Kompetenz auch nicht gestärkt worden, wenn du behauptest das aus deiner Familie jemand Arzt ist.
Also stehen wir dann da am Anfang... doch du hast recht, es ist Kindergarten.

Mich ständig hier wiederholen zu müssen wird auch langweilig. Kannst also zufrieden mit dir sein, wenn du meinst alles so auslegen zu wollen wie es gerade für dich recht ist. Dann ist das so, dann hast du halt recht.

Hier sind zwei Textabsätze (leider in keiner so guten Qualität aber lesbar) die übrigens das bestätigen was ich zu Mischform/Skorbut/Beriberi meine. Vorsicht, viel Text /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/wink.png
Beim ersten, solltest du nach ganz vorne kommen wär es gut wenn du bis Seite 55 scrollst...
https://books.google.de/books?id=b6OFBwAAQBAJ&pg=PA55&lpg=PA55&dq=Mischformen+Skorbut&source=bl&ots=rMtkPr4OCI&sig=NgfIikkZYloxYVnRnb2d25waPVc&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwim1NrzqL3bAhWjBZoKHcpiCoYQ6AEIKDAA#v=onepage&q=Mischformen%20Skorbut&f=false

https://books.google.de/books?id=AZenBgAAQBAJ&pg=PA343&lpg=PA343&dq=Mischformen+Skorbut&source=bl&ots=iRJWd9o8Tu&sig=CtifetA3rCOaC8B0RR6Oh50lP_Q&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwim1NrzqL3bAhWjBZoKHcpiCoYQ6AEINTAE#v=onepage&q=Mischformen%20Skorbut&f=false

Übrigens von wegen es steht da nicht drin...
//photo.modepueppchen.com/de/1/22/moy/17150.jpg


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#6 Am 08.06.2018 um 09.35 Uhr

Herzensbrecherin
Cibelia
Nach neunhundert Jahren Leben kostete er den Himmel.
Nachrichten: 9 856

Da steht nichts davon, dass es eine allgemeine Vitaminmangelkrankheit ist oder dass es andere Vitaminängel nach sich zieht.

Und von wegen persönlich:

sayuri32 hat geschrieben:


Cibelia hat geschrieben:

(...)

Dass du das mal angeblich irgendwo gelernt hast oder jemand Krankenschwester ist, heißt nicht, dass man nicht falsch liegen kann, und du solltest dich mit sowas auch nicht über andere stellen, (...)

(...)aber du versuchst jetzt dein Status als Mod zu benutzen um mich mal wieder abzurwürgen, damit ich dir nicht mehr wiedersprechen kann, weil du einfach nicht damit klarkommst, Unrecht zu haben. Das zeugt nicht grad von Erwachsenheit, wo du schon davon redest.



1.) Da es offensichtlich falsch ist, darf ich es wohl beezweifeln, dass du es so gelernt hast. Außerdem hast du es vorher völlig falsch behauptet, dass Skorbut von Vitamin D Mangel kommt.
2.) Hast du ja

Und zu deiner Mutter: Für mich ist Krankenschwester der Oberbegriff, und so habe ich den benutzt. Ich wollte sie damit nicht degradieren.

Na, du begründest deine Kompetenz doch u.a. damit, dass du deine so quaifizierte Mutter fragen konntest, also hast du deine Mutter als Beweis deine Qualifikation angeführt, und da ich das Kindergarten finde, dachte ich, ich spiel aber mal mit, und habe mal meinen Cousin angeführt, den ich ja auch fragen kann, aber DAS erkennst du dann nicht an. Komisches Spiel.

DU bist diejenige, die hier alles so hindreht, wie sie es will, und ich hab jetzt ABSOLUT keine Lust mehr...

Ach ja, und dass das mit Beri-Beri und Nachtblindheit da steht - leider habe ich nur einen älteren Pschyrembel und den nicht gefunden...deswegen eine Bekannte (Arzthelferin) gefragt und sie meinte es steht nicht drin, darauf hab ich mich dummerweise verlassen - mein Fehler. Aber ich habe ja nicht gesagt, dass es falsch ist, aber deine wesentlichen Behauptungen stehen jedenalls nicht drin, da sie nun mal falsch sind.

Und zu den anderen Quellenangaben: Die Texte kenne ich schon, googeln kann ich auch...aber das sind Bücher von 1917 und 1936, also total veraltetes Wissen.
Nur da steht eben auch nicht drin was du behauptst, also dass Skorbut eine allgemeine Vitaminmangelerkrankung ist und dass es andere Vitaminmängel nach sich zieht.

Also, damit haben wir es dann geklärt, oder?

Aber du wirst wohl entgegen aller Beweise NIEMALS zugeben, dass du falsch liegst, also wird das wohl hier ins endlose laufen...es sei denn ich lasse dann deine weiteren Behauptungen unkommentieret stehen....also falls ich nicht mehr antworte, weißt du Descheid.

Nur nch mal zur Erinnerung, du hast behauptet, Skorbut kommt von Vitamin-D Mangel, und danach prahlst du dann mit deiner ach so tollen Kompetenz und deiner Mutter und findest es "gewagt" anzunehmen, dass ihr falsche Sachen gelernt haben könntet. Falls du dich lächerlich machen wolltest, war das beestimmt ein guter Ansatz.

Letzte Änderung durch Cibelia (Am 08.06.2018 um 10.06 Uhr)


"Das Leben ist verrückt...und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste." (Stein und Flöte)

Offline

#7 Am 08.06.2018 um 16.41 Uhr

Neu in der Stadt
...
Nachrichten: 12

Ui, da habt ihr aber einen schönen Vitamincocktail gebraut!

Um auf das Ursprungsthema zurück zu kommen:
Einerseits gehe ich mit Cibelia konform, dass Sonnenschutzmittel nicht so harmlos sind, vor allem nicht bei intensiver Anwendung und zwar weder für die Personen, die solche benutzen, noch für die Umwelt, wenn sie durch Hautabrieb und in Badewässern in die Umwelt gelangen.
Der Aspekt der erhöhten UV Strahlung durch abnehmende Ozonschicht, wie von Sayuri angesprochen ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen, aber ich denke doch, dass vorsichtiger Umgang mit direkter Sonnenbestrahlung (wie Vermeidung von exzessivem Sonnenbaden) und möglichst umsichtige Beschattung in unseren Breiten ausreichend für den Schutz der Haut sind.

Die Bewerbung von Vitamin D als Allheilmittel ist die neueste "Gesundheits"kuh, die momentan durchs mediale Dorf getrieben wird und leider ist es weder ein Allheilmittel noch harmlos, denn Vitamin D Überdosierung (über 40.000 i.E als Langzeit Therapie) kann zu massiven Nierenschäden und im Endeffekt auch zur Calzifizierung von Weichteilen(sehr schmerzhaft) und zur Entmineralisierung des Knochengewebes führen, sozusagen ein paradoxer Effekt. Die zusätzliche Einnahme von Vitamin K, wie von gewissen Gesundheitsgurus empfohlen, kann diese Symptome zwar abmildern, aber ich bin der Meinung, dass man mit Vitaminen nicht auf eigenen Faust herumspielen sollte, vor allem nicht mit den Fettlöslichen.

Skorbut ist definitiv Vitamin C Mangel, hervorgerufen durch konservierte und Trockennahrung, wie es eben ehemals bei der Seefahrt oder in kriegsbedingten Nahrungsmangelzuständen vorkommen kann. Es betrifft hauptsächlich den Menschen, weil fast alle Tiere Vitamin C selber im Darm erzeugen können.
Beriberi ist Vitamin B1 Mangel, hervorgerufen durch stark verarbeitete und totgekochte Nahrung. Da ist es kein Wunder, dass Skorbut und Beriberi sehr oft gemeinsam auftreten, wenn man in Krisensituationen nur mehr konservierte Nahrung aus Lagerhaltung zur Verfügung hat.
Vitamin A und seine Vorstufe ist ebenfalls vor allem in frischer Nahrung vorhanden, wodurch das oben geschriebene auch für dieses Vitamin gilt. Allerdings ist Vitamin A ebenfalls fettlöslich und kann bei Überdosierung gefährlich werden.

Ganz allgemein ist zu sagen, dass in unserer mitteleuropäischen Gesellschaft mit seinem reichhaltigen Nahrungsmittelangebot Vitaminmangel fast auszuschließen ist und dass die breite Palette an Nahrungsergänzungsmitteln eigentlich nur gesund für die Geldbörsen der Verkäufer ist.
Ich denke, wenn man sich einigermaßen ausgewogen ernährt, seine tägliche Bewegung an der frischen Luft nicht vergisst und für ausreichend Schlaf sorgt ist man auch ohne dubiose Mittelchen auf der sicheren Seite und falls man gesundheitliche Probleme bekommt, ist es immer noch am besten Rücksprache mit seinem Hausarzt oder Hausärztin zu halten und gemeinsame Ursachenforschung zu betreiben.

Zu dem Hickhack wegen Berufsgruppen und Qualifikation - die beste Qualifikation ist immer noch der gesunde Hausverstand, die Wissbegierde und die Fähigkeit zu kritischer Betrachtungsweise.

Also vertragt euch, liebe Mädels, letztendlich sitzen wir doch alle im selben Boot.  /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png

Offline

#8 Am 08.06.2018 um 17.18 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Hallo MissTigerlily,

freut mich das du hier her gefunden hast.
Ich möchte mich für deinen Beitrag herzlich bedanken und freu mich darüber das du das ganze so nüchtern und mit gesundem Menschenverstand uns erklären konntest /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png

Ich geb gerne zu das ich mich vertan hab mit Vitamin D und Skorbut aber es freut mich zu sehen das ich doch vieles richtig an Informationen wieder gegeben hab.

Für mich ist das Thema durch, würde mich aber freuen wenn jemand ein neues Thema hätte /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#9 Am 13.06.2018 um 08.58 Uhr

Herzensbrecherin
Cibelia
Nach neunhundert Jahren Leben kostete er den Himmel.
Nachrichten: 9 856

Ich sehe das nicht, dass Vitamin D als Allheilmittel beworben wird, nur haben 50% bis 90% der Menschen Vitamin D Mangel oder einen unzureichenden Spiegel, und das kann viele Folgen haben, wie stark erhöhte Krebsgefahr, Depressionen, auch andere psychische Störungn, sogar Psychosen, verminderte körperliche sowie geistige Leistungsfähigkeit, Muskelschwäche, und die Risiken für alle möglichen Krankheiten sind erhöht, z.B. Diabetes, Autoimmunkrankheiten, Rachitis (Knochenerweichung bei Kindern), Osteoporose, Karies, Allergien, Grippe, alle Infektionskrankheiten, Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Demenz, und auch die allgemeine Sterberate ist stark erhöht, bzw. die Lebensdauer um 10% vermindert.

Hier ist eine gute Auflistung, wofür Vitamin D wichtig ist, und welche Folgen bzw. Krankheiten durch Mangel auftreten können, von einem Allgemeinmediziner, mit Quellenangaben:
https://www.dr-gahlen.de/informationen/vitamin-d/index.php

Und hier ist eine, vielleicht die beste Informationsseite für Vitamin D, mit Studien zu allen möglichen Krankheiten, bei denen Vitamin D hilft, oder deren Auftreten es verhindern kann:
https://vitamindwiki.com/VitaminDWiki


Viele andere Vitalstoffmängel (also auch Mineralstoffe, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren, etc.) sind ebenfalls  stark in der Bevölkerung verbreitet, z.B. Zink zu 50-90%, Selen, Magnesium, auch B-Vitamine. Auch häufig bei Leuten, die sich nach ihrer Ansicht gesund und ausgewogen ernähren, da Lebensmittel heutzutage stark an Vitaminen und Mineralstoffen verarmt ist (dazu gibt es mehrere Studien), oder Aufnahmestörungen bzw. eine gestörte Darmflora bestehen. Oft werden auch mit hochdosierten Vitaminen bei vielen Krankheiten von Ärzten sehr große Erfolge erzielt.

Dass Vitamine nur den Herstellern Vorteile bringen, stimmt nicht, denn es ist durch viele tausend Studien belegt, dass Vitamine bei vielen Krankheiten helfen können, und der gesundheitliche Nutzen ist auch gesetzlich anerkannt, in Form von gesetzlich zugelassenen Aussagen, die Verkäufer dazu tätigen dürfen.
Allerdings gibt es eine riesige "Anti-Vitamin-Progaganda", die vermutlich durch die Pharmaindustrie angetrieben wird, da die Behandlung und Vorbugung mit Vitaminen eine unliebsame Konkurrenz ist, und deren Märkte bedroht, also sollte man auch "vitaminfeindliche" Informatione kritisch betrachten. Leider gibt es auch tatsächlich viel Hype und unseriöse Informationen zu Vitaminen, da sollte man also auch kritisch sein. Leider sind die Mainstreammedien aber durch sehr einseitige negative und oft falsche Informationen zu Vitaminen geprägt.

Zurück zum Vitamin D, ich finde das ist Grund genug, darauf zu achten, dass man einen ausreichenden Vitamin-D Wert hat.
Von ärztlicher Seite hat man da meist nichts zu erwarten, besonders wenn es um Vorbeugung geht, wie auch bei anderen Vitaminen, da steht man dann also in der Eigenverantwortung, was nicht heißt, dass man unontrolliert beliebige Dosen von Vitaminen in sich reinschaufeln sollte.

40000 I.E. Vitamin D pro Tag wird normalerweise nicht propagiert, als obere  Sicherheitsgrenzen werden meist 10000-20000 I.E. genannt. Empfohlen werden auf Gesundheitsseiten meist 4000-10000 pro Tag, um einen guten Vitamin-D-Wert aufrecht zu erhalten.
Die von dir, @MissTigerlili beschriebenen Probleme treten erst bei wesentlich höheren Dosen auf, wie du ja auch sagst, die gar nicht empfohlen werden.

Zum Vitamin K2 (es ist Vitamin K2 worüber hier gesprochen wurde), das ist ein ebenfalls wichtiges Vitamin (ALLE Vitamine sind wichtig, per Definition, da der Körper diese benötigt um gesund zu bleiben), und ebenfalls haben viele Leute einen Mangel, da es zum großen Teil oder hauptsächlich durch gute Bakterien im Darm produziert wird, und aber kaum jemand heutzutage noch eine gesunde Darmflora hat.
Daher empfiehlt es sich, besonders wenn man höher dosiert Vitamin D einnimmt, auch Vitamin K2 einzunehmen - da bei einem Mangel Calcium nicht an den richtigen Stellen (Knochen und Zähne) eingebaut wird, sondern in den Arterien und Gelenken etc.

Zum "Spielen" mit Vitaminen - was soll denn das sein?
Wie gesagt, sollte man keine beliebigen Vitamine in unkontrollierten Dosen reinschaufeln, aber eine Ergänzung in sinnvollen Dosen als "spielen" zu bezeichnen, da entzieht sich mir der Sinn, weil der Gesetzgeber bei freiverkäuflichen Nahrungsergänzungsmitteln schon so die erlaubten Dosierungen festgelegt hat, um eine allgemeine Sicherheit zu gewährleisten. Obwohl ich das auch kritisch sehe, da liegt die Restverantwortung halt beim Verbraucher, wie bei allen anderen Dingen auch, sonst müsste man die Bürger entmündigen, also sollte man schon in verantwortlicher Weise damit umgehen, d.h. sich möglichst gut darüber informieren.
Z.B. halte ich nicht viel von allgemeinen Multipräparaten, weil meist synthetisches Vitamin E drin ist, das ist nicht so wirksam wie natürliches Vitamin E und hat auch schädliche Wirkungen. Ebenso Beta-Carotin. Zudem sind es unnatürliche Einzelkomponenten, es gibt mehere Vitamin-E und Formen und Carotene, und wenn man die Einzelformen nimmt, verursacht das ein Ungleichgewicht. Und Chrom z.B. ist in der meist in Multipräparaten vorhandenen Form sehr schlecht aufnehmbar. Leider ist es alles nicht einfach und aucn nicht leicht, sich darüber gut zu informieren.
Viele negative Studien zu Vitaminen kommen auch durch solche ungünstigen Vitaminvartianten zustande.

Auch Folsäure ist kritisch zu betrachten, weil ein sehr großer Teil der Bevökerung Folsäure gar nicht aufnehmen ann sondern nur das natürlich in der Nahrung vorkommende "Folat"! - viele Leute haben Folsäuremangel und wenn sie dann Folsäure einnehmen, nehmen sie sie vieleicht gar nicht auf, und denken aber, sie sind gut versorgt. Vereinzelte gute Präparate enthalten "Folat", aber die sind nur bei Herstllern hochwertiger Präparate zu bekommen, nicht im Supermarkt oder Drogerie.

Letzte Änderung durch Cibelia (Am 13.06.2018 um 09.49 Uhr)


"Das Leben ist verrückt...und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste." (Stein und Flöte)

Offline

#10 Am 13.06.2018 um 22.58 Uhr

Neu in der Stadt
...
Nachrichten: 12

Vitamin D kein Allheilmittel, aber bei Mangel erhöhte Krebsgefahr, Depressionen, Muskelschwäche, Diabetes, Karies, Allergien, Grippe, Bluthochdruck, Demenz ...
Diese deine nachfolgende Erläuterung trifft den Begriff Allheilmittel für meinen Geschmack schon ziemlich deutlich.

Dass Lebensmittel heutzutage an Vitaminen und Nährstoffen verarmt seien und generell in der Bevölkerung Mangelzustände herrschen würden, auch wenn die betroffenen Personen sich ausgewogen ernähren, ist grundsätzlich nicht richtig.
Sehr wohl kann es Probleme geben, bei vorwiegendem Genuss von stark verarbeiteter Nahrung, die generell zu viel Salz, Zucker und schlechtes Fett enthält.
Das hilft aber eine generelles Bewusstmachen und Ernährungsumstellung mehr, als Substitution von Vitaminen und Mineralien.
Du hast sicherlich recht in deiner Meinung, dass in der Medizin und Pharmakologie infolge kapitalistischer Interessen, die übrigens alle Lebensbereiche beeinträchtigen, nicht alles rund läuft, aber die Unterstellung, dass die Pharmaindustrie absichtlich versucht, "gesundmachende" Konkurrenzprodukte zu verbieten, um ihre Produktpalette nicht zu gefährden, ist reiner Populismus.
Vitamin und Mineralstoffgaben zur Vorbeugung einzusetzen, ohne dass dafür ein konkreter gesundheitlicher Grund vorliegt, halte ich für Herumspielen mit potentiell gefährlichen Substanzen.
Unter ärztlicher Kontrolle bei nachgewiesenem Mangel ist das etwas anderes und kann richtig eingesetzt sicher sehr nützlich sein.

Offline

#11 Am 14.06.2018 um 23.38 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Das Problem bei Vitaminen in der Nahrung kann ja auch schon allein durch regelrechtes totkochen von Gemüse herbeigeführt werden, da die Vitamine regelrecht verkocht werden.

Ich weiß jetzt von meiner Mutter, sie hat Rheuma und hat dadurch nachziehende andere Einschränkungen, das sie ein Vitamin D Präparat namens Vigantoletten benutzen muss nebst anderer Medikamente. Aber dadurch hat sie trotzdem weiterhin ihre Allergien und das Rheuma ist auch nicht durch ein Mangel an Vitamin D gekommen, das hatte schon ganz andere Ursachen.

Ist das jetzt übrigens unser neues Thema... Vitamine, Mineralstoffe ?


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#12 Am 15.06.2018 um 09.55 Uhr

Herzensbrecherin
Cibelia
Nach neunhundert Jahren Leben kostete er den Himmel.
Nachrichten: 9 856

Ich hab weder behauptet, dass Vitamin D all die Sachen heilen kann, noch dass es die alleinige Ursache dafür ist, das ist Worte verdrehen. Dass ein Mangel sich aber so viefältig auswirkt, dafür kann ich nicht, dass ist durch Studien belegt, da kann jeder selbr gucken unter dem Link, und das macht es noch lange nicht zu einem Allheilmittel.

Wenn hir jemand Populismus betreibt, dann bist du es, MissTigerlily, da du mehrfach meine Worte verdrehst, und mir fasche Aussagen unterstelst, ich hab auch nicht behauptet, dass die Pharmaindustrie versucht, absichtlich versucht, "gesundmachende" Konkurrenzprodukte zu verbieten.
Ich hab auch nur geschrieben, dass sie VERMUTLICH AntiVitamin Propaganda machen, weil ich schon auf "Gegenwind" gefasst war, aber in der Tat IST es so, und dafür gibt es reichlich Belege - welche ich hier aber nicht anführen werde, das kann jder glauben oder nicht oder darüber recherchieren oder es sein lassen, aber ich hab hier keine Lust gegen Windmühlen anzukämpfen, ich wollt lediglich ein paar hilfreiche Informationen anbringen, aber unter den Umständen lasse ich es lieber.

"Vitamin und Mineralstoffgaben zur Vorbeugung einzusetzen, ohne dass dafür ein konkreter gesundheitlicher Grund vorliegt, halte ich für Herumspielen mit potentiell gefährlichen Substanzen."

DAS ist eine gefährliche Aussage, da anerkanntermaßen ausreichend Vitalstoffe zur Vorbeugung von Krankheitn NOTWENDIG sind, das ist anerkannt und unzweifelhaft. Es gibt auch viele Zuständ mit Mehrbedarf, den man u.U. nicht über die Ernährung decken kann. Vitamin D schon gar nicht, davon bekommt man nur durch Sonne ausreichend, und falls man nicht genug Sonne genißen kann  aus irgendwelchen Gründen, muss man halt Tabletten zur Vorbeeugung nehmen, und das ist in den vom Gesetzgeber vorgesehnen Dosen NICHT gefährlich, genauso wie alle anderen frei verkäuflichen Nahrungergänzungsmittel, die Sicherheitsgrenzen für die Einnahme sind nach sehr vorsichtigen Kriterien festglegt worden mit großeem Sicherheitsabstand von einer Expertenkommission nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen, und ist noch einmal drastisch verschärft worden.

"Dass Lebensmittel heutzutage an Vitaminen und Nährstoffen verarmt seien und generell in der Bevölkerung Mangelzustände herrschen würden, auch wenn die betroffenen Personen sich ausgewogen ernähren, ist grundsätzlich nicht richtig."

Behaupten kannst du viel, ich hab doch gesagt, da gibt es Studien, hier mal eine davon (wen es wirkich interessiert, der kann ja auch recherchieren (anstatt einfach das Gegenteil zu beaupten), ooder mich auch gerne persönich fragen):

https://www.drlico.com/gesunde-ernaehrung/schneller-groesser-suesser/

Sayuri32: Natürlich kommt nicht jedes Rheuma durch Vitamin D, noch kann es dadurch immer geheilt werden (allerdings gibt es große medizinische Erfolge mit der Heilung von Autoimmunkrankheiten durch Megadosen Vitamin D, nämlich nahezu alle Fälle, DAS darf allerdings nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen, und es geht hier NUR um Autoimmunkrankheiten, also bitte nicht wieder der unsachliche Vorwurf, ich würde es als Allheilmittel darstellen!), Vitamin D Mangel ist nur EIN Risikofaktor für Autoimmunkrankheiten, da gibt es zahlreiche andere, und Qeucksilber in Fisch und Zahnplomben ist die Ursache Nr. 1.

Und dass Vitamin-D Mangel ein Risikofaktor für Allergien ist, heißt nicht, dass es das heilen kann. Bessern aber sehr wohl. Man kann auch nicht von einem Einzelfall allgemeine Dinge ableiten.


"Das Leben ist verrückt...und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste." (Stein und Flöte)

Offline

#13 Am 15.06.2018 um 23.23 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Liebe Cibelia,

bitte lass Autoimunkrankheiten hier aus dem Spiel... ich hoffe doch sehr das du genau weißt was das bedeutet?!
In diesem Fall kannst du nicht mit nur einfachen Vitaminen gegen solche Krankheiten ankommen. Jemand der an einer Autoimunkrankheit erkrankt ist und das hier lesen würde und es eventuell nicht besser kennt, würde damit sein Leben aufs Spiel setzen. Mir hast du vorgeworfen gehabt, ob es ethnisch vertretbar sei, das ich angeblich falsche Informationen preis gebe. Das selbe güldet hierbei für dich auch! Und wenn ich ehrlich bin macht mich das grad auch sauer.
Die Ursachen sind noch nicht einmal wirklich geklärt und so wie du schreibst könnte man schnell auf den falschen Gedanken kommen, das man dem Ganzen ein Schlussstrich zieht indem man sich mit Vitaminpräparate überdosiert und alles sei wieder bestens. So ist das nicht und bitte stelle das richtig.

https://www.gesundheit.de/krankheiten/autoimmunkrankheiten/grundlagen-zu-autoimmerkrankungen/autoimmunkrankheiten-ursachen 

Und jetzt zum Thema Vitaminpräparate... Hast du dir da schon mal die Packungsbeilage durchgelesen? Meist steht es selbst auf der Verpackung das eine Tablette, sag ich jetzt mal, die Tagesdosis  enthält. Jetzt stell dir mal vor eine Mutter, die ihr Kind ausgewogen ernährt sprich Obst, Gemüse, Fleisch und oder Fisch regelmäßig richtig zubereitet gibt dem Kind noch solch Präparate. Da kannst du jeden gescheiten Arzt fragen, die würden die Hände über den Kopf zusammenschlagen weil die Mutter ihrem Kind eine Überdosis verpasst und dem Sprössling somit ganz gewaltig schaden kann! Das selbe güldet für auch den gesunden erwachsenden Menschen.
Meine Mutter muss alle 3 Monate, wenn ich es jetzt richtig in Erinnerung habe, zum Labor um ihre Werte überprüfen zu lassen. Und das mit der Überdosierung ist NUR EINER der Gründe davon.


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#14 Am 16.06.2018 um 07.55 Uhr

Herzensbrecherin
Cibelia
Nach neunhundert Jahren Leben kostete er den Himmel.
Nachrichten: 9 856

Ich muss hier gar nichts richtigstellen.

Sicher weiß ich, was das bedeutet, du solltst langsam eigentlich mitbekommen haben, dass ich genau weiß, wovon ich schreibe.

Und wieder werden mir hier die Worte verdreht. Du ärgerst dich? Nun, dann sag ich auch mal, diese hirnlose Anti-Vitamin-Hetze kotzt mich total an.
Wir haben hier Meinungsfreiheit (oder answcheinend auch nicht...) und ich hab jedes Recht, so etwas zu sagen!!
Ich habe extra gesagt, dass das nur unter ärztlicher Aufsicht gemacht werden darf!

Es gibt mehr auf der Welt, bzw. in der Medizin, als du dir vorstellen kannst, und nur weil etwas über deinen begrenzten medizinischen Horizont hinausgeht, heißt es noch lange nicht, dass es falsch ist - da solltest du viellicht erstmal fragen, woher ich das habe, bevor du mich hier so aggressiv angehst:

http://vitamin-d.dr-mayerhoff.hamburg/#Einleitung

"Bereits in tausenden von Fällen konnte durch Einsatz des Coimbra-Protokolls eine Multiple Sklerose zum Stillstand gebracht und Medikamente abgesetzt werden."

Bitte lass mal die Kirche im Dorf hier.

Und zu deinem Beispiel mit dem Kind: Das ist keine Überdosis, und kann schon gar nicht gewaltig schaden! Die gesetzlich festgelegten unbedenklichen Höchstdosen sind x-fach höher als die Tagesdosen, was ich auch schon gesagt habe, dass da eein hoher Sicherheitsbstand ist, und ich habe ebenfalls gesagt, dass man nicht kopflos irgendwelche Vitamine in sich reinschaufeln sollte.

Aber toll, wie die Pharmaindustrie mit ihrer medialen Vitamin Panikmache so eine super Anti-Vitaminpolizei erschaffen hat. Vielleicht mal lieber kritisch sein und selber denken, als alles nachreden, was man überall eingetrichtert bekommt.

Letzte Änderung durch Cibelia (Am 16.06.2018 um 08.11 Uhr)


"Das Leben ist verrückt...und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste." (Stein und Flöte)

Offline

#15 Am 23.07.2018 um 15.58 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Sayuri32 hat geschrieben:

Liebe Cibelia,

die einzige die hier wieder einmal versucht einem die Wörter im Mund zu verdrehen bist du. Jetzt  sind zwei die haben eine ähnliche Meinung und sehen deine Informationen kritisch an. Und es ist immer alles falsch? Was stimmt hier wohl nicht wirklich?
Es wurde mehrfach geschrieben das man vieles so wie du es schreibst halt so auslegen kann und das wird weiterhin so geschehen.

Jeder der sich unsere Nachrichten durchliest wird feststellen das schon vor dir jemand geschrieben hat das solche Präparate nicht ohne unter Aufsicht des Arztes eingenommen werden darf, das immer ein Arzt konsultiert werden muss. Also erzähl mir hier nichts.
Deine versteckten Beleidigungen bin ich ehrlich gesagt leid, hier verdreht dir keiner die Worte das ist eine Falschaussage und einen mehr oder weniger als dumm zu bezeichnen in dem man beschränkten Horizont statt dessen sagt oder direkt immer schreibt das angeblich alles falsch sei, da sehe ich das wir hier gerade keine Meinungsfreiheit haben, denn hier güldet nur eine Meinung. Dementsprechend reicht es jetzt und die Diskussion ist hiermit beendet. Desweiteren spreche ich die erste Verwarnung aus, die schon lange fällig geworden ist.


Man kann und sollte über Themen diskutieren dürfen und Meinungen und Wissen unter einander und für einander austauschen. Aber sobald es heißt das hier einer immer nur angeblich falsch liegt -aber bestimmte Punkte werden gar nicht mehr weiter benannt, es werden Dinge ausgelassen die die Gegenpartei genannt hat sondern unterm Tisch gekehrt oder mit etwas anderem belegt- und oder man wird bezichtigt einem die Worte im Mund zu verdrehen ist es keine gesunde Diskussion mehr und davon nehme ich Abstand.

Dieser Thread wird geschlossen damit sich die Gemüter beruhigen können. Jeder darf mich gerne anschreiben, wenn er meint das der Thread geöffnet werden muss.

÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷÷

Liebe Modepüppchen,

es wäre einfach schade, wenn dieser Thread geschlossen bliebe wegen einer Meinungsverschiedenheit.
Hiermit ist er wieder offiziell geöffnet und ich wäre sehr dankbar für ein neues Thema.
Bitte achtet auf die Regeln des Forums und auf den Anfangspost. Letzte mal wurde dies außer Acht gelassen.

Liebe Grüße, Sayuri32


Ihr Lieben,

ich hoffe das ihr paar gute Tipps habt denn mir fällt nichts mehr ein...
Seit es wieder so heiß geworden ist sind die Kopfschmerzen mein ständiger Begleiter. Ich will mich aber auch nicht mit Medikamenten zu stopfen, da bekanntlich solche Schmerzmittel auf Dauer dem Magen schädigen. Kalte Wickel bringen für ein Moment was und auch nur so lange wie sie kühl sind. Ich trinke mindestens 3 Liter am Tag, daran kann es also auch kaum liegen.
Was hilft euch? Was könntet ihr mir empfehlen?
Ich bin für eure Tipps und Tricks echt dankbar.


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#16 Am 23.07.2018 um 17.58 Uhr

Püppchen-Groupie
Papinella
Schreiben verleiht den Gedanken Flügel. ♥
Nachrichten: 1 946

Hey Sayuri /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png
Mir geht es genauso wie dir, dass diese Temperaturen mich völlig Kopfmäßig ausknocken.

Mir helfen verschiedene Sachen dabei, die Schmerzen zu lindern bzw. absolut zu "besiegen". Vor allem regelmäßig schlafen von 7-8 Stunden hilft mir extrem. Also immer zur selben Zeit ins Bett und zur selben Zeit aufstehen /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png.
Dann nehme ich gerne in solchen Zeiten mehr Magnesium zu mir, was mir ebenfalls recht gut hilft.
Nachts habe ich immer alle möglichen Fenster offen, sodass die angestaute Luft ausgetauscht wird.
Spazieren am Abend/Morgen hilft auch sehr gut, wenn es noch nicht so warm ist.
Dann zwinge ich mich auch, wirklich regelmäßig zu essen, auch wenn es meist echt schwer fällt xD. Gerade, wenn man schon Schmerzen direkt nach dem Aufstehen hat, will ich meist nichts essen.
Und manchmal, wenn der Schmerz gerade erst am "sich bilden" ist, hilft mir Sport unglaublich gut (Aber wirklich nur, wenn der Schmerz sich gerade erst aufbaut)

...inwiefern die Sachen tatsächlich medizinisch sinnvoll sind, ist mir ehrlich gesagt schnuppe, da sie mir bis jetzt ganz gut helfen. ISt jedoch der Schmerz einmal voll da (habe Migräne), hilft meist wirklich nur alles dunkel haben und einfach Ruhe. Da schlagen bei mir auch Schmerzmittel kaum an.

Hoffe das Chaos da oben hilft dir etwas weiter /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png


In die Zukunft blicken, in der Gegenwart leben, aus der Vergangenheit lernen!

Offline

#17 Am 12.12.2018 um 20.22 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Sayuri32 hat geschrieben:

Ooooh, die Tipps hören sich interessant an. Das ein oder andere werde ich ausprobieren. Danke /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png



Es fängt wieder an ... Mit dem Herbst und mit dem Winter beginnen die kalten Tage. Damit halten auch die Krankheitstage ihren Rückzug ein  /modules/forum/img/smilies/bimbo/goutte.gif

Mich würde einfach mal interessieren wie ihr euch darauf vorbereitet. Wer hat den ein oder anderen Tipp und Trick für uns parat?
Ich freu mich auf eure Beiträge dazu  /modules/forum/img/smilies/bimbo/gros-sourire.gif


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#18 Am 22.12.2018 um 10.42 Uhr

Herzensbrecherin
Cibelia
Nach neunhundert Jahren Leben kostete er den Himmel.
Nachrichten: 9 856

Der Grund für Erkältung und Grippe ist meist ein geschwächtes Immunsystem, und die häufigste Ursache ist wohl Vitamin D Mangel und danach Zinkmangel (durch Zinkmangel wird auch die Produktion von Q10 und Melatonin gestört, was ein Grund ist, warum Kopfschmerzen oft mit Schlafstörungen im Zusammenhang stehen), sowie Vitamin C Mangel, Selenmangel (Selen ist äußerst wichtig für die Virenabwehr), Vitamin A Mangel (Vitamin A ist wichtig für die Abwehrfunktion der Schleimhäute (IgA) - Mangel kann man auch haben, wenn man genug Beta-Caroten zu sich nimmt, da sehr viele Leute das nicht ausreichend in Vitamin A umwandeln können) u.a., viele Vitamine und Spurenelemente sind wichtig für ein normal funktionierendes Immunsystem.
Ich kriege so gut wie nie mehr Erkältungen oder Grippe, seit ich einen guten Vitamin-D Spiegel habe.

Kopfschmerzen sind ein extrem komplexes Thema, sie können viele Ursachen haben. Kopfschmerzen und Migräne können durch Entzündung im Körper kommen, oder auch durch Mitochondriopathie, d.h. dass die Mitochondrien gechädigt sind, so was kommt z.B. auch durch Chemotherapie, aber haben auch viele Leute, durch oxidativen Stress durch Umweltgifte oder Mobilfunk/WLAN-Strahlung. Sehr viele Krankheiten stehen mit Mitochondriopathie im Zusammenhang.
Heute haben 4 von 5 Jugendlichen Kopfschmerzen, durch Stress und Leistungsdruck. Es kann auch durch Überlastung der Augen entstehen, z.B. wenn man viel auf Bidschirme guckt. Viele haben wirklich Linderung, wenn sie Stress vermeiden, für genug Entspannung sorgen und genug schlafen!

Googelt auch mal nach WLAN und Kopfschmerzen!! Da findet ihr vieles!! Was für WLAN gilt, gilt auch für allgemeinen Mobilfunk oder DECT Telefone.

Auf maes.de (ein bekannter Baubiologe) sind schockierende Infos über WLAN, unter "08  WLAN-Netzwerke und Smart-Home-Funktechniken". Viele staatliche und andere Institutionen warnen auch vor WLAN und vielerorts ist es verboten, vor allem in andern Ländern, das steht da auch.

Magnesium ist da schon eine gute Wahl, die meisten Leute haben zu wenig Magnesium, da in der Ernährung meist zu wenig drin ist, weil die Lebensmittel auch stark nährstoffverarmt sind im Gegensatz zu früher. Magnesiummangel erzeugt Entzündung im Körper (silent inflammation). Empfohlen werden bei Migräne sogar 1000mg Magnesium pro Tag, einer Person haben erst 1700mg pro Tag geholfen!!
Ein ausreichender Vitamin D Spiegel ist auch sehr wichtig und hifreich gegen Kopfschmerzen!
Laut Studien helfen Magnesium und Vitamin D zusammen super!

Vitamin B1 Mangel ist laut Studie häufig für Kopfschmerzen verantwortlich!! Weiterhin Vitamin B5 Mangel (Panthotensäure), Niacinmangel sowie Zinkmangel oder B12 Mangel.
Viele Leute haben B-Vitamin-Mängel. Die Ärzte untersuchen das normalerweise nicht, aber die Blutwerte sind auch weitgehend ohne Aussagekraft, viele Leute haben Mängel trotz normalen Werten. Genauso wie bei Magnesium. Den Zinkwert kann man ganz gut im Blut messen, am besten aber im Volblut.
Lysinmangel kann auch ein Grund sein, viele Leute nehmen zu
wenig Lysin zu sich, weil es in Getreidemehl zu wenig drin ist. Lysinmangel kann auch zu Bindegewebsschwäche führen, weil es notwendig für die Kollagensynthese ist. So hilft Lysin zusammen mit Vitamin C auch gegen Cellulite, und für schöne straffe elastische Haut und elastsche gesunde Gefäße.

Hier ist eine Studie zu Migräne, wo fast alle geheilt wurden, mit "75 mg of zinc sulfate orally in water daily for 6 weeks+one capsule of vitamin B-complex+one capsule of vitamin A or E (first 10 days)" wo auch der Pathomechanismus erklärt wird:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21530095

Hier ist eine Studie, wo 100% der Migränepatienten komplett geheilt wurden:
https://www.lifeextension.com/Magazine/2006/12/cover_migraine/Page-01

Hier ist eine bahnbrechende Studie zu Migräne und Kopfschmerzen mit Heidelbeerextrakt und Vitamin B1,B1,B6,B12,Folsäure, Magnesium und Nachtkerzenöl:
https://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/heidelbeeren-gegen-migraene-spannungskopfschmerz.html

Weiter kann Eisenmangel Kopfschmerzen erzeugen, sowie Bluthochdruck auch schon bei jungen Menschen bei Werten von 130/90.
Rauchen ist übrigens eine der häufigste Ursachen für Kopfschmerzen.

Pfefferminzöl hilft laut Studie so gut wie Paracetamol.

Aber man sollte langfristig denken, und versuchen, die Ursachen abzustellen. Häufig sind es auch Nackenverspannungen (die Enspannung dieser Muskeln hilft WIRKLICH!!), verklebte Faszien, Nitrosativer Stress, hoher oder niedriger Blutzucker, hohes Insulin, die stärksten Risikofaktoren sind laut Studie starkes Übergewicht, kein Sport, Rauchen.

Mit die wichtigsten grundlegenden Ursachen sind wohl Gefäßinstabilität sowie mangelnde Flexibilität der Gefäße. Die Ursachen sind meist "multifaktoriell", d.h. es kommen mehrere Gründe zusammen, zum Beispiel Gefäßinstabilität und Entzündung z.b. durch Magnesiummangel. Wenn man eine Sache verbessert, dann können die Kopfschmrzen schon besser werden oder viellicht weggehen.
Wenn man die Ursachen angeht, verbessert man auch seinen allgemeinen Gesundheitszustand.
Die Gefäßstabilität und -flexibilität läßt sich mit Oemga-3 Fettsäuren aus Fisch, sowie OPC und Rutin verbessern, sowie mit Vitamin C, Lysin und Prolin, die meisten Leute haben auch Omega-3 Mangel, bzw. haben sie auch viel zu viel Omega-6 Fettsäuren im Verhältnis zu Omega-3. Das erzeugt auch Entzündung. Omega-3 ist antientzündlich. Zuviel Omega-6 ist proentzündlich (Omega-6 reiche Pflanzenöle wie Sonnenblumenöl, Margarine). Vitamin C Mangel ist auch weit verbreitet, und der offiziele Tagesbedarf ist oft erhöht, bzw. ist dieser sowieso viel zu niedrig angesetzt, die Urmenschen haben mindestens 500 mg pro Tag aufgenommen oder sogar mehrere Gramm, Menschenaffen kriegen standadmäßig mehrere Gramm am Tag als Ergänzung.
Man kann auch Migräne oder Kopfschmerzen durch Aspartam oder Kaugummikauen kriegen.

Spannungskopfschmerzen, die häufigste Kopfschmerzart entsteht durch Gefäßverengung.

Laut Studien helfen: Q10 (3 Studien, sehr erfolgreich! Bei Migräne 50% Reduktion der Häufigkeit. Q10 hilft auch gegen Mitochondriopathie, also ist es naheliegend, dass es auch aus dem Grund hilft), Pycnogenol (ein sehr gut untersuchtes OPC mit vielen Studien!), Heidelbeeren (auch gegen Migräne) - das hilft natürlich nicht sofort, sondern längerfristig, Kirschen, Rhodiola Rosea, 5HTP, Lithium, MSM, Andrographis Paniculata, Proteolytische Enzyme (Antientzündlich).

Weiters kann auch eine sogenannte "Atlastfehlstellung" Kopfschmerzen und Migäne verursachen - das kann ein Orthopäde, der sich damit auskennt, ganz schnell diagnostizieren und beheben.

Dann können auch Parfüms und andere Düfte Kopfschmerzen auslösen (google parfüms düfte Kopfschmerzen), sowie auch Schadstoffe und Chemikalien, oder "dicke" Raumluft. Einfach mal googeln, oder hier:

http://www.bewusstes-lernen.de/durch-mehr-sauerstoff-weniger-krank-sein-und-produktiver-werden-die-richtigen-pflanzen-fur-den-arbeitsplatz/

Da gab es durch die durch Pflanzen gereinigte Luft 52 Prozent weniger Augenreizungen, 43 Prozent weniger Kopfschmerzen und 9 Prozent weniger Asthma.

Hier ist auch eine Webseite mit WIRKLICH guten Tipps gegn Kopfschmerzen und Migräne, das ist eine der besten Webseiten für Gesundheitsthemen überhaupt:

"31 Remedies for Headaches/Migraines"
https://www.selfhacked.com/blog/natural-treatment-migraines/

Daraus der vielleicht beste Tipp:

Butterbur

As far as herbs go, butterbur has the most evidence for its effectiveness for migraine prevention (R).


Diese Seite ist auch sehr wichtig:

https://www.selfhacked.com/blog/migraines-and-headaches-causes-and-solutions/

Hier wird erklärt, wie Migräne zustande kommt, mit einer Thorie, die alle bisherigen Theorien zusammenbringt:
https://www.drvitaminsolutions.com/content/migraine-01

Mit googeln nach life extension headache findet man noch mehr, mit weiteren Behandlungsmöglicheiten.
Life Extension ist ebenfalls eine der besten und wissenschaftlich führenden Webseiten zu Gesundheitsthemen, und wie man Krankheiten mit natürlichen Mitteln behandeln kann.

Kopfschmerzen und Migräne können ihre Ursache auch im Darm haben, oder dadurch gfördert werden. Gründe können sein, eine gestörte Darmflora und eine durchlässige Darmwand, und Gluten, das ist ein Klebereiweiss in Getreide (Gluten kann auch ein wichtiger Auslöser für Kopfschmerzen oder Migräne sein, aber auch andere Lebensmittel!). Nach neueren Erkenntnisen kann das gravierende Auswirkungen auf das Immunsystem, das Gehirn, sogar die Persönlichkeit, Sozialverhalten, Nahrungsmittelallergien haben, und auch die Enstehung von Autoimmunkrankheiten fördern.
Also ist die Darmgesundheit eine der wichtigsten Dinge für die allgemeine Gesundheit.

Dann gibt es auch die Möglichkeit, dass Kopfschmerzen oder Migräne autoimmun bedingt sind, sie können auch das erste Anzeichen einer Autoimunkrankheit sein. Autoimmunkrankheiten sind nicht leicht festzustellen, vor allem in frühen Stadien.

Ich hoffe, ich konnte euch helfen. /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png /modules/forum/img/smilies/bimbo/bisous.gif

Letzte Änderung durch Cibelia (Am 23.12.2018 um 10.41 Uhr)


"Das Leben ist verrückt...und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste." (Stein und Flöte)

Offline

#19 Am 23.12.2018 um 21.13 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Danke für dein ausführlichen Beitrag und deiner Erklärung.

Ich geh davon mal aus das du dich also ausgewogen ernährst /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/wink.png

Wie sieht es denn bei euch anderen aus?
Wie geht ihr gegen Erkältung & Co. vor?


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#20 Am 24.12.2018 um 10.27 Uhr

Fashion Victim
Daisy
Nachrichten: 5 811

gegen erkältung? hehe, drei worte: honig, ingwer, zitrone^^

das hat mich bis jetzt durch jede erkältungswelle gerettet und schmecken tut es noch dazu! /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png

bei honig sollte man drauf achten, dass es auch wirklich welcher ist, und nicht mit zuckersirup gestreckter. am besten vom imker eures vertrauens. wenn ihr keinen habt, sucht euch einen xD es ist vielleicht 2euro mehr für ein glas aber dafür habt ihr guten honig, der großartig schmeckt und gut für euch ist^^
ingwer und zitronen tun ihr übriges, ingwer ist nicht umsonst auch als heilmittel bekannt. es stärkt auch das immunsystem. und zitrone erklärt sich von selbst^^ vitamine und geschmack /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png

am besten ist das meiner meinung nach als heißer aufguss, einfach eine scheibe zitrone, eine scheibe ingwerwurzel und einen teelöffel honig in eine tasse, heißes wasser drauf und schlürfen^^

hilft erwiesener maßen im selbstversuch über jahre hinweg^^ ich schwöre drauf! nicht nur gegen die erkältung selbst, sondern auch zur prevention^^

Letzte Änderung durch Daisy (Am 24.12.2018 um 10.29 Uhr)



Offline

#21 Am 25.12.2018 um 13.39 Uhr

Püppchen-Groupie
Papinella
Schreiben verleiht den Gedanken Flügel. ♥
Nachrichten: 1 946

Ingwer, Zitrone und Honig probiere ich demnächst Mal aus /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png

Was mir sehr gut hilft, ist einfach jeden Tag mindestens 5 verschiedene Obst- und Gemüsesorten zu essen /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png klingt banal, aber hat mich jetzt lange Zeit fit gehalten /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png gerade Orangen tun so gut! und Passionsfrüchte! Ab und zu ne gute selbstgemachte Hühnersuppe und ganz wichtig: einen Tag in der Woche einfach komplett "entspannen"...also wirklich nur das Tun wonach mir ist und somit Stress und alles drum herum vergessen /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png

Das ist so meine Prävention gegen Grippe und Co /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png wenn es mich dann doch mal erwischt, dann trinke ich sehr viel Pfefferminztee mit Zucker und Zitrone oder Heiße Zitrone /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png Viel Schlaf und schon bin ich nach 2 Tagen wieder fit /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/smile.png


In die Zukunft blicken, in der Gegenwart leben, aus der Vergangenheit lernen!

Offline

#22 Am 25.12.2018 um 14.22 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Ich mach es in der Art wie Cibelia und Papinella... Esse auch ausgewogen und vor allem viel Obst, vor allem Zitrusfrüchte, die gehören zu dem Wetter einfach allein dazu /vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/wink.png

Damit mir die Decke nicht auf den Kopf fällt geh ich ein Stück weit, statt den kompletten Weg mit dem Bus zu fahren. Und wenn die Zeit es zulässt treib ich ein wenig Sport.

Sollte es mich doch einmal erwischt haben trinke ich viel, vor allem dann richtige kleine Vitaminbomben aus Früchten und schlafe sehr viel. Dann bin ich auch nach 2-3 Tagen wieder fit.

Den Tipp mit Ingwer werde ich auch mal ausprobieren. Danke dafür/vendor/beemoov/forum/../../../public/forum/smilies/big_smile.png
Den Tipp mit Magnesium gegen Kopfschmerzen kannte ich ja bereits schon von Papinella und ich muss sagen, seit dem hatte ich weniger Last damit.


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#23 Am 26.12.2018 um 07.18 Uhr

Herzensbrecherin
Cibelia
Nach neunhundert Jahren Leben kostete er den Himmel.
Nachrichten: 9 856

Das sind auch gute Tipps. Gesunde Ernährung ist schon wichtig...nur Vitamin D bekomt man bei weitem nicht ausreichend über die Nahrung, das muss man sich aus der Sonne holen, nur Sonnenschutzmittel behindern die Vitamin D Produktion stark, da muss man dann gegebenenfalls auf Tabletten zurückgreifen.

Es macht mehr Sinn, zuerest Mängel auszugleichen, als ein durch Mängel geschwächtes Immunsystem anderweitig zu stärken. Es gibt Leute, die werden nie krank...weil sie einfach ein gut funktionierendes Immunsystem haben. Wenn man keine Mängel hat, sollte das so sein.

Es gibt diverse Studien zu Multipträparaten, mit etwas höheren Dosierungen, dass die Grippe und Erkältungen vorbeugen, das zeigt denke ich, dass viele Leute doch zu wenig Vitamine et haben, oder dass der Bedarf doch höher ist, was auch häufig der Fall ist, dass der Bedarf höher ist , als die allgmeinen Empfehlungen von der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung). Das schreiben die sogar selber. Und die Empfehlungen werden von vielen Wissenschaftlern kritsisiert, dass sie zu niedrig sind, und nach aktuellen Erkenntnissen der Bedarf oft viel höher ist.
Wobei es auch gut hilft, das Immunsystem zu stärken, z.b. Echinacea hat mir bei Grippe auch super geholfen, und es wirkt auch vorbeugend.

Und dann sind die Lebensmittel stark an Vitaminen und Mineralstoffen verarmt, da gibt es meherere Studien. In den USA wird offiziell empfohlen, ein Nahrungsergänzunsmittel zu nehmen, und zwar aufgrunddessen, dass es durch Studien belegt ist, dass es Kranheiten vorbeugt.

Als ich noch Vitamin D Mangel hatte, hab ich 6 mal im Jahr Gippe bekommen, kaum war die eine vorbei, die dann auch 1 Monat gedauert hat, hab ich die nächste bekommen.
Dann hab ich Vitamin C höher dosiert genommen, aus anderen Gründen, so 3 Gramm am Tag, und hab gemerkt, dass die Grippen nur noch sehr mild verlaufen sind! Dann hab ich mit höheren Dosen experimentiert und hab auch irgendwann gefunden, dass bei Grippe oder Erkältung 10 Gramm Vitamin C pro Tag empfohlen werden, und zwar SOBALD SICH DIE ERSTEN SYMPTOME ZEIGEN! Damit habe ich die Grippen schon im Keim erstickt, und sie sind gar nicht mehr ausgebrochen!

Vitamin D soll auch im Akutfall helfen, mit 50000 I.E. auf einmal, drei Tage hintereinander, oder sogar bis zu 300000 I.E. an einem Tag, oder 100000 I.E. 3 Tage lang, das soll auch die Grippe innerhalb ein oder mehreren Tagen zum Verschwinden bringen. Genauso hochdosiertes Vitamin A, mit 50000 I.E. bis 100000 I.E. auf einmal.

Letzte Änderung durch Cibelia (Am 26.12.2018 um 07.24 Uhr)


"Das Leben ist verrückt...und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste." (Stein und Flöte)

Offline

#24 Am 26.12.2018 um 14.48 Uhr

Moderator
Sayuri32
Träume sind Brücken zwischen Himmel & Erde
Nachrichten: 10 904

Wenn das Imunsystem schon eh angekratzt ist dann haben die Viren ein leichteres Spiel. Und da viele direkt versuchen mit dem Hammer dagegen anzugehen (sprich Antibiotika) verändern sich auch im Verlauf die Erreger (mutieren).
Da glaube ich dir sehr gerne das du mehrfach im Jahr krank geworden bist.

Von daher finde ich es wichtig, Wege aufzuzeigen, wie man im Vorfeld schon was für sein Imunsystem tun kann um fertig zu werden wenn die kalten Jahreszeiten wieder kommen.


Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
- Albert Einstein

Offline

#25 Am 21.02.2019 um 09.56 Uhr

Neu in der Stadt
Mirapi
...
Nachrichten: 8

Hallo,

hier sind ja super viele Informationen zu dem Thema ausgewogene Ernährung zusammen gefasst. Das werde ich mir mal alles genauer durchlesen. Da für mich jetzt Stillen angesagt ist, muss ich noch mehr als zuvor auf meine Ernährung(sgewohnheiten) achten. Das ist leider nur nicht so einfach, wenn der Sprössling einen zeitlich viel einfordert. Da bin ich froh, wenn ich überhaupt etwas zwischen die Zähne bekomme bzw. es schaffe, etwas zu trinken. Momentan habe ich noch Probleme mit dem Wochenfluss, der plötzlich am fünften Tag nach der Entbindung ausblieb (wenn ihr euch fragen solltet, was ist der Wochenfluss, könnt ihr hier zum Thema die Infos nachlesen). Meine Hebamme meinte, ich soll mich, wenn möglich, viel schonen und auf den Bauch legen, um keinen Wochenflussstau zu riskieren. Mein Blutdruck war auch sehr niedrig. Scheinbar habe ich mich nicht genug entspannt, denn nun bin ich auch noch erkältet und frage mich, ob ich das Würmchen doch anstecken könnte... angeblich sollen aber durch das Stillen die Antikörper mitgeliefert werden und ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen.
Um mein Immunsystem stark zu halten, habe ich auch überlegt, ob ich zusätzlich Vitamin D, C und Zink zu mir nehmen sollte. Weiß jemand, ob das in meiner Situation empfehlenswert wäre?
Ansonsten kann ich nur bestätigen, was ihr schreibt - ist man erstmal geschwächt, folgen gerne weitere Erkrankungen. Es hat auch mit Stress zu tun, wie (infekt)anfällig man ist. Das habe ich mir von einem Arzt sagen lassen. Das bedinge sich oft gegenseitig, Stress setzt die Abwehr herab... daher sollte man sich wirklich Ruhe gönnen, wenn man sich etwas eingefangen hat (sprich zuhause bleiben und sich lang legen). Ansonsten ist das ein Teufelskreis, aus dem man nicht mehr so leicht rauskommt. Schon allein, um sich nicht dauernd krank zu fühlen, ist es wichtig, Stress zu umgehen oder zumindest viel zu entspannen oder Dinge zu tun, die gut für das Gemüt sind (sei es Sport, sei es ein Treffen mit Freunden etc.).

VG,
Mirapi

Offline

Seiten : 1 2